Schuppenpanzer-Beschusstest

Nachdem ich auf dem EE ein paar Diskussionen hatte, was mein Schuppenpanzer it gegen Pfeile aushält war ich doch jetzt mal neugierig und habe im Rahmen meiner Mittel ein paar Tests durchgeführt.

Geschossen habe ich mit meinem 45-Pfund-Langbogen der noch aus meiner Pre-larp-zeit stammt und mit einem Normalen Pfeil mit langer Stahl-Feldspitze, da ich keine andere da hatte, auf meinen noch unfertigen Schuppenrock.

Zunächst aus ca. 10 m Entfernung, mit frei aufgehängtem Schuppenpanzer, den Bogen natürlich voll durchgezogen:

Hier das Ergebnis: Die getroffene Schuppe total zerbeult, aber alle Ringe sind intakt. Der Pfeil prallt ab

***

Nächster Test: Die Rüstung liegt direkt vor mir auf dem Boden, ich schieße von schräg unten wieder voll durchgezogen aus einer entfernung von ca. 50 cm.

Das Ergebnis: eine Schuppe ist aus dem Geflecht gerissen, ein Ring aufgebogen und der Pfeil steckt im Geflecht fest, die Spitze ist 2-3 cm durchgedrungen.
***

Dritter Test: wie der zweite nur diesmal von schräg oben geschossen:

Ergebnis: Die Schuppe ist zerbeult und hat ein kleines Loch, der Pfeil prallt ab. Die Ringe sind alle unbeschädigt.

***

Ich weiß das die Umstände keineswegs realistisch sind, in einer echten Schlacht würde kaum jemand mit nur 45 Pfund schießen und auch natürlich nicht mit einer Feldspitze. Dann wäre aber auch der Schuppenpanzer nicht aus Aluminium mit dünner Edelstahlschicht sondern aus feinstem Elbenstahl oder vielleicht sogar aus Mithril…

Was ich für Schlüsse für mein Spiel draus ziehe:

Ich bin ohnehin kein Freund der “Pfeil ignoriert Rüstung”. Es gibt viele verschiedene Pfeilspitzen für unterschiedliche Zwecke, nur kann man das im Larp natürlich nicht darstellen. Folglich ist es an mir zu entscheiden was mich da gerade getroffen hat.

Insgesamt werden panzerbrechende Spitzen und ausserdem natürlich Bolzen und Feuerwaffengeschütze die Rüstung durchdringen. Aber, was die Schuppen keineswegs abhalten ist die Wucht des Einschlages. Auch wenn ich nicht von Pfeilen gespickt zu Boden gehe, so gehe ich doch immer noch zu Boden. Im besten Fall bwirkt so ein Treffer nämlich eine übles Hämatom, im schlimmsten Fall gebrochene Knochen, was dann auch noch für ein abwechslungsreicheres Heilerspiel sorgt.

Und nun muss ich die Löcher wieder flicken 😉

8 thoughts on “Schuppenpanzer-Beschusstest

  1. Hey Elbenstern, ich überlege mir auch, einen Schuppenpanzer anzufertigen (wäre mein erstes Werk überhaupt) ^^ Magst Du verraten welche Größe und Farbe die Schuppen und Ringe hatten, die Du verwendet hast? Sie sind genau das, was ich mir vorstelle 🙂 Und wie viele sollte man ungefähr davon bestellen/kaufen? Du kannst mir auch gerne per E-Mail antworten. Viele Grüße Aahlundahr

    1. Hey. Die Schuppen waren von theringlord.com, größe “Small” und die Ringe waren die dazu passenden Split rings (wichtig, Zange nicht vergessen). Das genaue Material gibt es nicht mehr, aber dafür haben sie jetzt sehr viele neue Materialien, da findest du bestimmt etwas.
      Auf TheRinglord gibt es auch einen Schuppenrechner, der dir ausrechnet wie viele Schuppen dein Projekt braucht. Ich habe insgesamt 13.000 Schuppen und 26.000 Ringe verarbeitet.
      Ich bin gespannt auf deine Rüstung, Viel Erfolg!

      1. Danke für Deine Antwort, Du hast mir da sehr geholfen 🙂 Wow…das ist mal ne Hausnummer was die Schuppenanzahl angeht!! Wie lange hast Du ca. gebraucht bis er fertig war?

        Habe jetzt mit dem Projekt begonnen und wenn es alles so läuft wie ich mir das vorstelle poste ich evtl. mal ein Bildchen wenn ich fertig bin.

  2. Für das Oberteil habe ich damals 6 Wochen gebraucht, der Schuppenrock war ein Langzeitprojekt das mehrere Jahre gebraucht hat.

    Ich bin gespannt auf dein Ergebnis!

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s